Startseite

 

Highlights:

- Transhimalaya Flug Kathmandu-Lhasa
- Ausführliche Klosterbesichtigungen in Tibet
- Everest Basecamp Nord von Rongbuk aus leicht zu erreichen
- Lhasa mit Potala, Jo Khang und den Gelug-Klöstern
- Einfaches, tiefreligiöses Leben in den tibetischen Bergdörfern
- Eindrucksvolle Fahrt zurück nach Kathmandu am Landweg
- Besichtigungen im Kathmandu-Tal abgestimmt auf die gemeinsamen historischen Traditionen Tibets und Nepals  

Reiseprogramm:

1.Tag:    Ankunft in Kathmandu, Transfer zum Hotel Manaslu*** in guter Lage mit Pool. Zeit zum Entspannen. Nachmittags : Besichtigung der gigantischen buddhistischen Stupa von BodhnathBodhnath

Ein ganz besonderen Ort : Bodhnath, das wichtigste Heiligtum des buddhistischen Nepals und eines der größten buddhistischen Bauwerke der Welt. Eine einzigartige Ruhe ergreift den Besucher des Bezirks, der früher unter der politischen Verwaltung Tibets stand. Im Mittelpunkt der Anlage befindet sich die Stupa mit den berühmten „Augen des alles sehenden Buddhas“, rundherum befinden sich Klöster, Geschäfte und viele kleine Restaurants und Bars mit idyllischen Dachterrassen. Von hier oben werden Sie das Treiben rund um die Stupa, geprägt von Pilgern und Mönchen in den typischen roten Roben, gemütlich bei Speis und Trank (nicht inkludiert) erleben. Nach dem Essen verbleibt noch genügend Zeit zum Bummeln oder Einkaufen.
. Unsere Vertretung kümmert sich zwischenzeitlich um die Beschaffung der Visas für China.
2.Tag   Besichtigungen im Kathmandu-Tal: Am Programm stehen das Nationalheiligtum Nepals PashupatinathPashupatinath

Bewundern Sie den Tempelbezirk Pashupathinath, eine der heiligsten Hindu-Stätten überhaupt und gleichzeitig das Nationalheiligtum Nepals. Die Anlage wurde zu Ehren des Gottes Shiva errichtet, der hier als Pashupathi (Herr der Tiere) verehrt wird. Der Haupt-Tempel, der nur für Hindus zugänglich ist, wurde der Legende nach nicht von Menschenhand errichtet. Man kennt auch nicht das genaue Alter der Tempelanlage. Ebenso werden Sie von der Verbrennungsstätte für Verstorbene am „heiligen Fluß“ Bagmati sehr beeindruckt sein.
, sowie ein Ausflug in die Königsstadt BhaktapurBhaktapur

Bhaktapur ist neben Kathmandu und Patan die kleinste der drei Königsstädte im Kathmandu-Tal und liegt strategisch günstig an der alten Handelsroute nach Tibet, welche auch für den Reichtum der Stadt verantwortlich ist. Die Stadt ist bekannt für seine Töpfereikunst und war bis zum 18.Jahrhundert die Hauptstadt des Malla-Reiches. Dieser Zeit verdankt Bhaktapur auch die unzähligen Sehenswürdigkeiten, wie die über 170 Tempelanlagen oder die mit Holzreliefs verzierten Wohnhäuser, für die Nepal berühmt ist. Es werden der Königspalast mit dem „Goldenen Tor“ sowie einige der Tempelanlagen besichtigt. Berühmt ist die 30 Meter hohe Nyatapola-Pagode am Taumadhi-Platz. Nach dem Mittagessen (nicht inkludiert) wird eine Thanka-Manufaktur besucht. Thankas sind spirituelle Kunstwerke, welche erst nach jahrelangem Studium bei einem Lama und meist in spiritueller Trance gemalt werden. Danach bleibt ein wenig Freizeit für einen kleinen Stadtbummel oder zum Einkaufen.
. Nächtigung in Kathmandu.
3.Tag:   „Transhimalaya“: Nach dem Frühstück eindrucksvoller Kurzflug über den Himalaya Hauptkamm mit seinen Eisriesen nach Lhasa (3650m). Nach der Begrüßung ca. 90 Minuten Fahrt nach Lhasa, Transfer zum Hotel und Akklimatisierung an die Höhe (Freizeit).
4.Tag:   Erster Besichtigungstag in Lhasa: Das Gelug-Kloster von Sera, Jokhang Tempel, Norbulinkha, der „Juwelenpark“ und ehemalige Sommerresidenz des Dalai Lama, sowie der Bharkor Markt. Nächtigung in Lhasa.
5.Tag:   Zweiter Besichtigungstag in Lhasa: Das Gelugpa-„Gelbmützen“-Kloster Drepung, der weltberühmte Potala-Palast, Sitz der Dalai Lamas. Ebenso steht noch das 1999 gegründete „Tibet-Museum“ am Programm. Wertvolle historische Thangkas und Pechas können dort besichtigt werden.
6.Tag:   LHASA – GYANTSE (3950m / 270 KM). Heute fahren wir nach Gyantse, vorbei am wundervollen Yamdrok See (4488m), durch Khamba la und über den Karo la Pass (5045m). Nächtigung in Gyantse, der drittgrößten Stadt in Tibet.
7.Tag:   GYANTSE – SHIGATSE (3900m / 90 KM). Vormittags Besuch des Klosterkomplexes Phalkor Tschöde mit der wunderschönen Stupa „Kumbum“, ein begehbarer Reliquienschrein aus dem 15.Jhdt., sowie der Burg „Gyantse Dzong“. Danach Fahrt nach Shigatse. Unterwegs besuchen wir das Kloster von Shalu. In Shigatse Besuch des Klosters von Tashilumpo („Segensberg“), Sitz des Panchen Lama und eine der schönsten Klosteranlagen Tibets. Nächtigung in Schigatse.
8.Tag:   SCHIGATSE – XEGAR (4150m / 244 KM). Fahrt über Sakya (4280m) nach Xegar. Wir fahren durch typische tibetische Steppenlandschaften, vorbei an Nomaden und tibetischen Dörfern, und überqueren auch hohe Bergpässe wie den Yalung La (ca. 4.500m) und den Lhakpa La (ca. 5.220m). Unterwegs besichtigen wir die Klöster von Natang und Sakya. Nächtigung in einfachem Gästehaus in Xegar oder New-Tingri.  
9.Tag:   XEGAR – RONGBUK – EVEREST (4900m / 110 KM). Nach dem Frühstück Fahrt nach Rongbuk, Besuch des Klosters am Fuße des Gletschers, danach wartet ein weiterer Höhepunkt dieser Reise auf uns: Das Everest Base Camp (5050m). Die spektakuläre Nord-Seite des höchsten Berges der Welt offenbart sich uns bei klarer Sicht. Wir erkunden auch Fußwege, die Jahrhunderte lang von buddhistischen Einsiedlern und Mystikern begangen wurden, vorbei an Meditationshöhlen und an in Felsen geritzten heiligen „Mantras“. Nächtigung in einem sehr einfachen Gästehaus in Rongbuk.
10.Tag:   RONGBUCK – ZHANGMU (2300m / 360 KM). Wir bewundern den Everest bei Sonnenaufgang (wetterabhängig), verbringen noch Zeit am Everest Basecamp und fahren dann „offroad“ über felsige Pisten bis Tingri, dann wieder auf Strassen weiter nach Zhangmu via Lalung la Pass, bei klarem Wetter wunderbarer Ausblick auf die Himalaya-Gipfel wie Shishapangma, Cho Oyu ua. sowie auf das tibetische Hochland. Wir befinden uns abends bereits nahe der Grenze nach Nepal. Nächtigung in Zhangmu.  
11.Tag:   ZHANGMU – KATHMANDU. Nach dem Frühstück Fahrt bis zur nepalesisch-tibetischen Grenze, die wir zu Fuß über die „Freundschaftsbrücke“ überschreiten. Danach treffen wir auf unseren nepalesischen Guide, der uns wieder sicher in ca. 4 Stunden Fahrt zurück nach Kathmandu bringt. Die Landschaft während der Fahrt ist äußerst beeindruckend: Wir wechseln von der tibetischen Kältewüste in die subtropische Zone südlich des Himalaya-Hauptkamms. Nach Ankunft Erholung am Pool unseres Manaslu-Hotels*** in Kathmandu. Abends typisch nepalesisches Abendessen in Kathmandu. 
12.Tag:   Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Abreise, oder Verlängerung. 

Leistungen:

- 3 Nächte in Kathmandu im Htl. Manaslu*** oder ähnlich mit Frühstück
- Abschiedsabendessen in Kathmandu
- Englischsprachige Führer privat in Tibet sowie in Nepal
- alle notwendigen Transporte im privaten PKW wie angegeben
- alle Flughafentransfers Kathmandu
- Flug Kathmandu-Lhasa mit Air China inkl. aller Taxen
- Visum für China und Tibet permit (wird von uns besorgt)
- Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgebühren in den Klöstern
- Tibet Überlandfahrten sowie die Fahrt zurück nach Nepal in privaten Jeeps oder Minivans.
- Verleih von Daunenjacke und Schlafsack bei Bedarf
- 8 Nächte in Tibet mit Frühstück in zwei verschiedenen Hotel-Kategorien buchbar

Nicht inkludiert:
- Trinkgelder
- Visum für Nepal
- Gebühren für Fotoaufnahmen in den Klöstern

Mindestteilnehmerzahl : 2 Personen
Termine : jeden Sonntag, Dienstag und Donnerstag ab Kathmandu

Preise pro Person in EURO :

EUR 2.088,- Kategorie „Budget“ in Tibet *)
EUR 2.282,- Kategorie „Standard“ in Tibet **)

- Ermäßigungen bei Buchung von 3 oder 4 Personen auf Anfrage!

*) Hotelkategorien in Tibet bei Variante „Budget“ : Wir buchen 2-Sterne-Hotels in Lhasa in Doppelzimmern, Rest der Reise einfache Gästehäuser mit Unterbringung in Mehrbettzimmern.
**) Hotelkategorien in Tibet bei Variante „Standard“ : Wir buchen 3-Sterne-Hotels in Lhasa in Doppelzimmern, Rest der Reise einfache Gästehäuser, jedoch mit Unterbringung in privaten Doppelzimmern.

Optionen :
- Aufzahlung für First-Class Hotel in Lhasa, bestmögliche Hotels in Tibet unterwegs sowie 4/5-Sternehotels in Kathmandu möglich.

- Anschlussprogramme :
Kathmandu, Chitwan Nationalpark, Pokhara-Annapurna, Trekking, Bhutan, Indien  

Informationen :

- Bei dieser Reise dürfen keine hohen Ansprüche an Komfort und Bequemlichkeit gestellt werden. Verständnis für nicht zu beeinflussende Unregelmäßigkeiten, Improvisationsbereitschaft und kameradschaftliches Verhalten müssen vorhanden sein. Vor Reiseanmeldung sollte eine ärztliche Beratung erfolgen. Die extreme Höhe Tibets und die Anstrengung der Überlandfahrt stellen hohe Anforderungen an die Kondition. Die Unterbringung während der Überlandfahrt ist sehr einfach, die Verpflegung kann per Lunch-Paket erfolgen. Mit wetterbedingten Programmverschiebungen bzw. -Änderungen ist immer zu rechnen. Daher kann die Reise u. U. in umgekehrter Richtung erfolgen (Flughafensteuer Lhasa muss dann vor Ort bezahlt werden). Während des Monsuns kann es passieren, dass bei durch Erdrutsche blockierten Straßen Teilstücke zu Fuß zurückgelegt werden, für das Gepäck stehen dann Träger bereit. Falls Geländewagen anstelle der Busse eingesetzt werden müssen, ist ein Aufpreis vor Ort zu bezahlen

- Aus politischen Gründen werden die Grenzen zu Tibet manchmal auch ohne Vorankündigung geschlossen. Sollte die Reise aus diesem Grunde nicht stattfinden können, wird seitens des Veranstalters alles unternommen, um Ersatz zu finden, oder die sich dann ergebenden Stornokosten in Absprache mit den tibetischen Leistungsträgern auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Jedoch kann leider, besonders bei kurzfristigen Grenzschließungen wenige Tage vor Abreise, eine vollständige oder auch teilweise Rückerstattung der Reisekosten nicht garantiert werden. Das gleiche gilt für dann gegebenenfalls zu stornierende Flugtickets. Dieses Risiko lässt sich leider auch nicht durch Versicherungen abdecken und verbleibt so beim Reisenden.

Mit freundlicher Unterstützung

 

 

 

 

Webtravel.at - Kuoni Travel Partner     Accredited Agent      find us on facebook find us on facebook      Mitgliedsbetrieb     Wirtschaftskammer NÖ      Impressum  |  Seitenanfang