Startseite

 

Die Einreise nach Tibet (T.A.R.) kann sowohl aus Kathmandu (Nepal) als auch von China (z.B. Xian, Chengdu, Shanghai, Beijing, Guangzhou) erfolgen. Die Besorgung des Visums für China ist hierbei aber unterschiedlich geregelt. Wir beraten Sie bei Buchung entsprechend.

Reiseprogramm:

Tag 1 Lhasa (3650m)

Ankunft in Lhasa am Flughafen oder Bahnhof. Begrüßung und Transfer in Ihr Hotel. Zeit zur Erholung. Danach besichtigen wir den traditionellen Barkhor-Markt und machen einen gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt. Nächtigung in Lhasa.

Tag 2 Lhasa – erster Besichtigungstag

Wir besuchen heute den Norbulingka, „Garten der Juwelen“, die Sommerresidenz der Dalai Lamas. Norbulingka war der letzte Aufenthaltsort, von wo der heutige XIV Dalai Lama nach Indien geflüchtet ist. Bewundern Sie prächtige Wandmalereien, die privaten Räume des Dalai Lamas und Tempelanlagen. Danach erfolgt die Besichtigung des Jokhang-Tempels, der älteste Tempel Tibets aus der Zeit der tibetischen Könige. Dort bestaunen Sie die wichtigste buddhistische Reliqie Tibets: die von einer chinesischen Prinzessin nach Tibet gebrachte Buddha Statue aus dem 6. Jhdt. Da diese Statue „alle Wünsche erfüllen kann“, ist eine Pilgerreise hierher für jeden Tibeter ein „Muss“. Gemeinsam mit den tief religiösen tibetischen Pilgern umrunden wir den Tempel.
Danach besuchen wir das bedeutende Sera Kloster, eines der drei größten Klöster der Gelugpas in der Umgebung von Lhasa. Bei gutem Wetter kann man die philosophischen Debatten der Mönche im Freien beobachten. Nächtigung in Lhasa.

Tag 3 Lhasa – zweiter Besichtigungstag

Besichtigung des „Gelbmützenklosters von Drepung. Danach geht es weiter zum Potala Palast, der Residenz der Dalai Lamas, mit seinen zahlreichen Prunkräumen, beeindruckenden Reliquien und prächtig geschmückten Stupas und Statuen. Hier steht noch das 1999 gegründete „Tibet-Museum“ am Programm. Wertvolle historische Thangkas (religiöse Rollbilder) und Pechas (tibetische Blockdruck-Bücher) können dort besichtigt werden. Nächtigung in Lhasa.

Tag 4 Gyantse – Yamdrok See – Himalaya Pässe

Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Gyantse. Die Fahrt im Privat-PKW führt durch spektakuläre tibetische Landschaftsformen vorbei am wundervollen Yamdrok See (4488m) und geht über zwei Hochpässe: Khamba La und Karo La (5045m). Wir besichtigen das Pelkor Kloster mit der berühmten fünfstöckigen Stupa. Bestaunen Sie tausende von Wandmalereien tantrischer Gottheiten im indisch-buddhistischen Stil. Jedes Stockwerk symbolisiert eine der aufsteigenden Stufen tantrisch-buddhistischer Praxis in Verbindung mit den jeweiligen Meditationsgottheiten. Nächtigung in Gyantse (4020 m).

Tag 5 Shigatse - Shegar

Kurze Fahrt nach Shigatse. Dort besichtigen wir das beindruckende Tashilungpo Kloster, die ehemalige Residenz des Panchen Lamas (zweitwichtigste Inkarnationslinie nach dem Dalai Lama). Wegen seiner beachtlichen Größe ist Tashilungpo auch als „eine Stadt in der Stadt“ bekannt. Dieses Kloster ist nicht nur als Residenz des Panchen Lamas Tibets berühmt, sondern auch als der Ort, an dem sich die welthöchste Bronzestatue des Buddha Maitreya (25 Meter) befindet. Erleben Sie das monastische Leben der Mönche indem Sie die zahlreichen Höfe und Tempelanlagen des Klosters auf deren schmalen Pfaden begehen. Höchstempfehlenswert nach der Besichtigung ist eine Kora (Umrundung) des Klosters (45 Minuten), um einen beeindruckenden Panoramablick über die Stadt zu erhalten.  Nach dem Mittagsessen fahren wir weiter in das kleine Dorf von Shegar (4300m) und übernachten dort.

Tag 6 Everest – Peiku See – Dzongkha

Nach einer ca. zweistündigen Fahrt haben wir bei guter Sicht die Möglichkeit den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest von seiner Nordseite aus guter Nähe bewundern zu können. Wir besuchen das hochgelegene Rongbhuk Kloster (5100m). Kurzer Spaziergang zur Everest Aussichtsplattform. Rückfahrt über Tingri und weiter in südliche Richtung den Himalayas entlang zur Grenze nach Nepal. Zwischenstopp am größten Salzwassersee Tibets, Peiku, mit außergewöhnlichen Landschaftsformen. Endpunkt der heutigen Tagesetappe ist das Dorf Dzongkha (3900m).

Tag 7 Dzongkha - Kyirong

In Dzongkha besichtigen wir einen sehr alten Tempel, der der weiblichen Gottheit der Grünen Tara geweiht wurde. Danach Weiterfahrt nach Kyirong, wo ein Tempel von Buddha Maitreya besichtigt wird. Alte, kleine Handelswege laden zu kurzen Spaziergängen mit fantastischen Himalaya-Blicken ein. Nächtigung in der Grenzstadt Kyirong (2800m).

Tag 8. Von Kyirong nach Kathmandu

Nach kurzer Fahrt überqueren wir die Grenze zu Nepal (die Einreiseformalitäten können auf nepalesischer Seite längere Zeit in Anspruch nehmen). Auf wildromantischen Straßen (schlechter Zustand) geht die Fahrt durch spektakuläre Landschaft an der Südseite des Himalaya mit nepalesischem Jeep nach Kathmandu (7-8 Stunden). Ende unserer Leistungen in Kathmandu oder Verlängerung.

Optionen zu dieser Reise:

Das Programm kann auch zurück nach Lhasa geführt werden (anstelle der Ausreise nach Nepal). Ausreise dann ab Lhasa per Flug nach Nepal oder nach Festland China. Dabei verkürzt sich das Programm um einen Tag, der Preis bleibt gleich.

Termine: Täglich ab Lhasa möglich.
Ausreise auf dem Landweg nach Nepal:  Diese ist während der Monsunzeit in Nepal wegen möglicher Hangrutsche und Vermurungen nicht möglich (Juli und August). Zu dieser Zeit erfolgt jedenfalls die Rückfahrt nach Lhasa.

 

Preise pro Person in EURO (im Doppelzimmer):

1.720,- bei 2 Teilnehmern
1.360,- bei 3 Teilnehmern
1.280,- bei 4 Teilnehmern

Zuschlag für Einzelzimmer-Nutzung: 160 Euro

Im Preis inklusiv:

- Alle Transporte im Privatfahrzeug in Tibet: Minibus BUICK GL8 (oder ähnlich) mit erfahrenem
  Fahrer
- Übernachtungen in Doppelzimmer in guten 3* Hotels in Tibet
- Alle Eintrittsgebühren für Besichtigungen und Naturschutzgebiete
- Einfahrtsgebühren zum Everest-Naturschutzgebiet
- Englischsprachiger, tibetischer Reiseführer in Tibet
- Frühstück in den Hotels
- Mineralwasser und portabler Sauerstoff in Tibet
- Tibet Permit (inklusive Besorgung)

Im Preis nicht inklusiv:

- Internationale Flüge
- Chinesisches Visum
- Flüge/Bahn nach und von Lhasa (können wir gerne für Sie buchen)
- Falls das Programm in Nepal endet: Fahrt von der tibetischen Grenze nach Kathmandu (können wir gerne für Sie buchen)
- Gebühren für Foto- und Videoaufnahmen in Tibet (bei Bedarf)
- Reiseversicherungen und Trinkgelder

 

 

 

 

 

 

 

Webtravel.at           Kuoni - Ihre Reise Erlebniswelt            find us on facebook facebook           Wirtschaftskammer NÖ                                            Datenschutz  |  Impressum  |  Seitenanfang